Daniel Ordas

Mein Basel ist vorbildlich & bescheiden, sozial & liberal, ein Kanton, der grösser ist als seine Fläche

Wie eine Pepsi Werbung am Hauptsitz von Coca Cola

Wie eine Pepsi Werbung am Hauptsitz von Coca Cola

In der gestrigen, sehr guten, Wahlbeilage der BZ konnte man beobachten, wie auch die Blattmacher manchmal Spass am Wahlkampf haben können. Der Layouter hat sich ein kleines Denkmal gesetzt, welches hoffentlich nicht zu Verwirrung bei den Wählern führt.

Keine Angst, die Katzen und Sonnenuntergänge kommen wieder!

Keine Angst, die Katzen und Sonnenuntergänge kommen wieder!

Der tägliche Blick in den Briefkasten und ins Facebook zeigen, dass ganz Basel im Wahlkampf ist. Ganz Basel? Wohl kaum. Wenn ich die Facebook-Seiten meiner Freunde betrachte, kommt es mir vor als ob alle meine Freunde für den Grossen Rat oder die Regierung kandidieren würden, oder aber eine Facebook-Pause machen, bis wir Wahlkämpfer uns wieder beruhigen. Tatsächlich ist es schwer das Mittelmass zu finden und die Fotos von lackierten Zehennägeln im Sand, verschmusten Katzen und spektakulären Wanderrouten sind den photogeshopten Lächeln gewichen, das liegt in der Natur der Sache und ist bis zum 23. Oktober […]

Ich bin kein Extremist

Ich bin kein Extremist

Mir sind die Augen fast rausgefallen, als ich gestern Abend den Artikel der „Schweiz am Sonntag“ gesehen habe. Unter der Überschrift „Die Extremisten“ waren die Bilder von 10 Grossratskandidierenden zu sehen und ich war einer davon. Mein Foto trägt die Bildunterschrift „Der rechteste SPler“. Erst war ich etwas sauer, danach begriff ich, dass es um eine simplifizierte Auswertung der Daten von Smartvote geht. Offenbar hat der Redaktor sich die Mühe genommen, die Smartmap zu studieren. Smartvote ist ein grossartiges Tool, welches relativ raffiniert die jeweiligen Kandidaten einordnet und den Wählerinnen und Wählern eine Empfehlung abgibt. […]

Musik ja, Grill nein, was denn?

Musik ja, Grill nein, was denn?

Irgendwie verwirrend, wenn man zuerst verlangt, dass das Grillieren am Rhein verboten werden soll, dann aber Geld sammelt um Bussen zu bezahlen die unnötigerweise fürs Musikhören verhängt werden. Die Bussen werden in einer extrem restriktiven Anwendung eines bürgerlichen Gesetzes aus den 70er Jahren verteilt, vielleicht sollte die Polizei einfach ein Auge und ein Ohr zudrücken und in der nächsten Legislatur kann man das Gesetz ja an die heutigen technischen Verhältnisse anpassen. Es kann ja nicht sein, dass man Musik aus einem Kassettenrekorder hören darf, aus einem freien Lautsprecher (UE Boom) aber nicht. Also liebe Jungfreisinnigen, […]

  • Hey, ich hab ein Wahlcouvert bekommen!
  • Gratuliere!
  • Wen soll ich wählen?
  • Gefällt es dir in Basel?
  • Ja, klar!
  • Willst du, dass Basel weiterhin innovativ, vielfältig und gerecht ist?
  • Ja, das wär cool!
  • Dann wähl doch SP, Liste 5! (da ist auch Ordás dabei)
  • Stark, das mach ich! Und für die Regierung?
  • Das ist einfach! Eva Herzog, Hampe Wessels, Christoph Brutschin, Elisabeth Ackermann und Heidi Mück.
Grossratswahlen

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on